CORONA MASSNAHMEN UND HAUSREGELN AKTUELL

Aktualisierte Corona Auflagen und Hausregeln (29.10.2020)

Mit Wirkung zum 2.11. gilt eine überarbeitete Corona-Verordnung für Beherbergungsbetriebe im Bundesland Baden-Württemberg. Nachfolgende Auflagen und Pflichten betreffen insbesondere Sie als Gast. Wir bitten im Interesse aller Gäste und Mitarbeiter um Beachtung und Einhaltung:

• Beherbergungsbetriebe dürfen unter Verhängung hoher Ordnungsstrafen keine Gäste aufnehmen, die aus einem Risikogebiet („Hotspot“) im Ausland anreisen. Für diese Gebiete und deren Einwohner herrscht ein Beherbergungsverbot (Ausnahmen unten). Risikogebiete werden durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziales definiert, täglich aktualisiert und online veröffentlicht. Hierzu zählen momentan fast alle Länder in Angrenzung an die Bundesrepublik Deutschland innerhalb der EU, als auch viele außereuropäische Länder. Sie haben als Gast die Pflicht anzugeben, ob Sie aus einem Risikogebiet stammen und wahrheitsgemäß anzugeben, von woher Sie anreisen und wo Sie sich die letzten 7 Tage aufgehalten haben. Hierzu zählt auch die genaue Angabe der Adresse Ihres Wohnortes, auch Ihre Adresse im Ausland, sofern Sie von dort anreisen.

• Innerdeutsche ‚Corona-Hotspots’ werden durch das Robert Koch Institut (RKI) täglich veröffentlicht und aktualisiert. Ein Hotspot definiert sich dadurch, dass in in einer Stadt, einem Land- oder Stadtkreis (Beispiel Berlin), die kritische Marke von 50 Neuinfektionen innerhalb einer Woche pro 100.000 Einwohner (Inzidenz-Wert) überschritten wird. Bitte informieren Sie sich, ob Ihr Wohnort oder Aufenthaltsort gegenwärtig als ‚Hotspot’ ausgewiesen ist. Ein Beherbergungsverbot gilt für diesen Personenkreis ausdrücklich nicht mehr, auch die frühere Verpflichtung zur Vorlage eines negativen Covid-19 Testes entfällt!

• Per Neubeschluss der Bundesregierung vom 28.10. mit Wirkung zum 2.11. gilt allerdings ein bundesweites Beherbergungsverbot für alle ‚Privatreisen‘. Auch überregionale touristische Ausflüge sind hiervon betroffen. Übernachtungsangebote sind nur noch für absolut notwendige und nicht touristische Zwecke gestattet, Übernachtungen aus geschäftlichem Grund werden von diesem Verbot jedoch freigestellt! Das bedeutet, dass Reisende in Beherbergungsbetrieben übernachten dürfen, unabhängig davon, ob Sie aus einem Risikogebiet innerhalb des Bundesgebietes anreisen, sofern dem Anlass der Reise bzw. der Beherbergung ein nachweisbarer geschäftlicher Charakter zugrunde liegt. Wir haben diesbezüglich Prüfpflicht, was auch voraussetzt, dass die Rechnung auf eine entsprechende Firmenanschrift ausgestellt werden muss.

• Reisen Sie aus einem „Corona-Hotspot“ außerhalb der Bundesrepublik Deutschland an, oder befindet sich Ihr Wohnort innerhalb eines „Hotspots“ außerhalb Deutschlands, bleibt das ursprüngliche Beherbergungsverbot vom 7.10. in Baden-Württemberg für alle Gäste unberührt! Eine Anreise ist - mit Wirkung zum 2.11. - dennoch, allerdings nur für Geschäftsreisende, unter den folgenden Voraussetzungen gestattet:

a) die Reise hat einen nachweisbaren geschäftlichen Anlass und Hintergrund, und

b) die Gäste weisen glaubwürdig nach, dass sie sich in den vorangehenden sieben Tagen nicht in einem Risikogebiet aufgehalten haben, oder

c)  Sie weisen nach, dass sich das Infektionsgeschehen in einem örtlich abgrenzbaren  Bereich innerhalb des Risikogebiets abgespielt hat und sie sich dort nicht aufgehalten haben (durch Vorlage einer Bescheinigung der für den Infektionsschutz zuständigen örtlichen Behörde), oder

d) Sie verfügen über einen negativen Corona-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist

• Gäste, die mit infizierten Personen in Kontakt stehen oder standen und seit dem letzten Kontakt keine 14 Tage vergangen sind, und diejenigen Gäste, die Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen, dürfen das Hotel nicht betreten.

• Alle Personen ab dem vollendeten 6 Lebensjahr müssen auf sämtlichen Verkehrsflächen des Beherbergungsbetriebes, insbesondere Fluren, Treppenhäusern, Foyer, Aufzug etc. eine Atemschutzmaske oder eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) tragen.

• Alle Übernachtungsgäste (auch mögliche Familienangehörige im Zimmer) sind zum Zweck der Auskunftserteilung gegenüber dem Gesundheitsamt oder der Polizeibehörde angewiesen, Ihre Kontaktdaten dem Betreiber zur Verfügung zu stellen: Name, Vorname, Telefonnummer, Adresse und Geburtsdatum.

• Der Aufenthalt im öffentlichen Raum (außerhalb der Gastzimmer) ist zum Schutz anderer Gäste und unserer Mitarbeiter nicht gestattet. Des Weiteren ist zu anderen Personen, außer zum Kreis der Angehörigen*, ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten!

*Der Kreis der Angehörigen ist mit einer geraden Linie der Verwandtschaft definiert, z.B. Eltern, Großeltern, Kinder und Enkelkinder, Geschwister und deren Nachkommen, oder Personen die nachweisbar dem eigenen Hausstand angehören, sowie für Ehegatten und Lebenspartner.

• Es besteht die Verpflichtung, sich regelmäßig die Hände zu waschen, bzw. die bereitgestellten Desinfektionsmöglichkeiten oder Handwaschgelegenheiten im Zimmer zu nutzen.

Die Betreiber und Mitarbeiter des TAOme Stadthotels in Emmendingen nehmen die gegenwärtige Corona-Pandemie sehr ernst. Bitte helfen Sie uns aktiv, auch in Ihrem Interesse, bei der Umsetzung der behördlichen Auflagen und befolgen Sie stets die AHA-Regel (Abstand halten – Hygiene-Maßnahmen beachten – tragen einer Atemschutzmaske).

Wir alle müssen uns daran gewöhnen mit dieser schwierigen, aber kontrollierbaren Ausnahmesituation umzugehen. Menschliche Solidarität gilt jetzt mehr denn je.